Sola 2018 an der Aggertalsperre

29. Juli 2018 von Fuchsi

Super Wetter. Und gute Stimmung.

Die ersten Schwimmhäute wachsen bereits.

Das Eis schmeckt trotz des Blick’s.

Beschuch der Aggertalhöhle

Zirkusshow am Abend.

Besuch im Affen- und Vogelpark.

Top Wetter.

Kühles Eis im Schatten.

Roverlager in den Gilwell Park (back to the roots)

04. August 2017 von Sven

Abfahrt Samstag morgen um 0:20 Uhr am Pfarrhaus in Langgöns…..

Nach 550 KM  an der Fähre in Dünkirchen, um 8:00 geht es weiter

Die Kreideküste von Dover wird erobert

Ankunft am Gilwell Park, London

Das Zelt steht 😄 und Abendessen gibt es schon um 17:10 Uhr – dass ist Rekord!

Powerfrau Renée …..

Fuchsi trainiert Feuerjonglage ohne Feuer (Trockenübung) 😀

Am längsten Vergnügungspier der Welt

Fish and Chips on the Beach😄

London. Eine Reise wert.

Frühstück typisch englisch bei Regen

Mist. Es gibt nasse Füße in London ; )

Abends unterwegs in London

Unterwegs in Canterbury

Beste Freunde

Abendessen ist angerichtet. 

Abbau abgeschlossen

Auf dem Heimweg

Warten auf die Fähre. 

Last minute badget exchange. 😄

Stammesversammlung & Vorstandswahlen 2017

14. April 2017 von Jessy

Zur diesjährigen Stammesversammlung am 26. März durften wir mehr als 40 Mitglieder des Stammes, einige Eltern, unsere Bezirksvorsitzenden, sowie unsere Dekanatsjugendreferentin begrüßen.

Nach Begrüßung durch den Vorstand stellten die einzelnen Stufen ihre Berichte darüber vor, was sie im vergangenen Jahr unternommen haben, von Gruppenstunden über Bezirksaktionen bis hin zu Lagern und einem Survivalcamp. Besonders die gemeinsamen Lager aller Altersgruppen wie das Winterlager auf dem UHU in Langenhain sowie das große Sommerlager in Frankreich waren dabei besonders spannend und actionreich für alle Beteiligten. Für unsere Rover im Alter von 16-21 fand das äußergewöhnliche Survival-Wochenende statt, bei dem sie unter Beweis stellen konnten, was sie bisher bei den Pfadfindern gelernt haben und gemäß dem Motto „Learning by doing“ viele neue Dinge lernen und ausprobieren wie z.B. einen Fluss an einem Seil zu überqueren ohne dabei ins Wasser zu fallen. Natürlich darf auch der Weihnachtsmarkt nicht vergessen werden, der den krönenden Abschluss eines jeden Jahres darstellt.

Weiter ging es dann mit den Vorstandswahlen, der bisherige Vorstand, bestehend aus Lisa Wilhelm, Richi Seitz und Markus Horn, wurde einstimmig entlastet. Da Richi und Markus den Vorstand verließen, wurden sie gebührend aus ihren Ämtern verabschiedet und bekamen noch ein kleines Geschenk überreicht als Dank für ihre geleistete Arbeit über viele Jahre hinweg. Als Nachfolger für Richis Posten als 2. Vorsitzender wurde Kevin Hilla gewählt, den Kuratenposten von Markus hält nun unser Langgönser Pfarrer Eduard Lucaci inne. Als Kurat ist er gleichberechtigtes Mitglied des Vorstands und für den geistlichen Beistand zuständig, wie z.B. die Organisation und Durchführung von Gottesdiensten auf Lagern. 

Abschließend wurden die anstehenden Lager und Aktionen verkündet. Dieses Jahr werden wir mit allen Gruppen an Pfingsten nach Westernohe fahren, um dort das traditionelle Pfingstlager mit mehr als 3500 Pfadfindern aus ganz Deutschland zu erleben. Am 24. Juni findet die Sonnenwendfeier auf dem Pfadfinderplatz in Langgöns statt, wir freuen uns auf viele Gäste und einen tollen Abend am großen Feuer! Im Sommer wird es international,  die Jungpfadfinder fahren nach Dänemark und die Rover werden den Gilwell-Park in England besuchen. Gegen Jahresende stehen wie gewohnt die Friedenslicht-Aktion sowie der Langgönser Weihnachtsmarkt an.


Unser neuer Vorstand (v.l.): Kurat Pfarrer Eduard Lucaci, 1. Vorsitzende Lisa Wilhelm & 2. Vorsitzender Kevin Hilla.

Save

Save

Save

Save

Save

Winterlager 2016 – And the Oscar goes to…

03. März 2016 von Martina

Artikel von

Karsten

 

UHU Langenhain / Langgöns – Am Wochenende vom 26. bis 28. Februar fand das Winterlager der Langgönser Pfadfinder statt. Die Kinder und Jugendlichen der Deutschen Pfadfinderschaft Sant Josef (DPSG) Langgöns machten sich am Freitagnachmittags auf zum Freizeitzentrum Uhu in Langenhain. Da es für zelten noch etwas zu kühl war, verbrachten die Pfadfinder das Wochenende in einem Haus. Kaum angekommen, wurden die Zimmer bezogen und das Abendessen vorbereitet. Im Anschluss startete das von den Leitern vorbereitete Programm. Nach einem Spiel zum Kennenlernen, stand alles unter dem Motto „Oscar-Verleihung“. Passend zur parallel stattfindenden Oscar-Verleihung in Hollywood, wurde das gemeinsame Wochenende für verschiedene Filmprojekte genutzt. Nach einer thematischen Einstimmung am Freitagabend, unter anderem mit Spielen zur Teamfindung, begannen am Samstag mehrere Kleingruppen mit der Planung ihrer Projekte. Die Filme sollten bereits amAbend im Rahmen einer Gala präsentiert und prämiert werden, deswegen waren sowohl Kreativität als auch Zielstrebigkeit der Kinder- und Jugendlichen gefragt. Den ganzen Tag über arbeiteten die Kleingruppen intensiv an ihren Drehbüchern und filmten einzelne Szenen mit viel Engagement. Zum Glück regnete es nicht. Dadurch konnten auch Szenen im Außenbereich aufgenommen werden. Am Nachmittag waren die allermeisten Szenen abgedreht und es ging ans Schneiden der Filme. Nach dem Abendessen stand dann die Oscar-Gala auf dem Programm. Alle Gruppen hatten es geschafft, ihren Film fertig zu stellen. Jede Gruppe hatte kurz Gelegenheit ihren Film anzukündigen, bevor er vor der ganzen Gruppe Premiere feierte. Nachdem alle Filme über die Leinwand geflackert waren, vergab die Jury die Oscars in verschiedenen Kategorien. Nach der Oscar-Verleihung klang der Abend bei Gitarrenspiel langsam aus. Der Sonntag begann nach dem Frühstück mit einem Wortgottesdienst. Im Anschluss daran wurde aufgeräumt und gepackt. Danach ging es müde und zufrieden zurück nach Langgöns. Der ein oder andere hatte einen Oscar im Gepäck

IMG_6940IMG_6934IMG_6964IMG_6923IMG_6909

Sonnenwendfeuer nach einem Jahr Pause laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren

20. Juni 2015 von Sven

Nach dem letztes Jahr wegen Leitermangel und der Fußball WM die Sonnenwendfeier leider abgesagt werden musste sind die Leiter und Rover dieses Jahr wieder hoch motiviert am Werk.